Um Gottes Willen!

Selbst wenn man weder kirchen- noch religionsaffin ist, müssen einem die Worte des Papstes bei seiner Weihnachtsansprache in Mark und Bein gefahren sein. Das muss man sich nur einmal vorstellen: Die Römische Kurie, also oberste Leitung und Verwaltung der römisch-katholischen Kirche befallen von „spirituellen Krankheiten“, von „geistlichem Alzheimer“ und „existenzieller Schizophrenie“, machtgierig, heuchlerisch, eitel, geschwätzig, intrigant, kaltblütig, größenwahnsinnig auch. […]

Auch ohne Nähe zur Katholischen Kirche kann man nach dieser Rede am Montag im Vatikan nur hoffen, dass Papst Franziskus ein wirklich langes Leben geschenkt wird – nicht nur für eine „Genesung“ der Römischen Kurie von den „15 Krankheiten“, die er diagnostiziert hat.

Aus: Anneliese Rohrer – Um Gottes Willen! | Fisch+Fleisch

Advertisements