Sozialversicherungskomplex

Warum will der ÖGB lieber eine Subventionierung der Steuerbefreiten als eine Senkung der Sozialabgaben? Weil Letztere das Volumen des „Sozialversicherungskomplexes“ schmälern würde, in dem Funktionäre gewaltige Imperien aufgebaut haben. […]

Selbstverständlich gibt es auch schwarze Funktionäre im Sozialversicherungskomplex, und die Versicherungen der Selbstständigen, der Bauern und der Beamten bilden auch eigene Reiche. […]

Diskussionswürdig ist aber nach wie vor, ob die Sozialabgaben so hoch sein müssen und ob hier nicht Sparpotenzial wäre. Kleiner Tipp: Ist es notwendig, dass etwa die Wiener Gebietskrankenkasse 2012 für 2376 Personen rund 44,5 Millionen Zusatzpensionen bezahlte? Also im Durchschnitt 18.700 Euro pro Person und Jahr zusätzlich zur gesetzlichen Pension. Analoge Privilegien gibt es übrigens im gesamten Sozialversicherungsbereich.

Aus: Hans Rauscher – Steuersenkung. Und was ist mit den Sozialabgaben? | derStandard

dazu passend:

http://www.rechnungshof.gv.at/fileadmin/downloads/2013/berichte/einkommensberichte/Kurzfassung_Einkommensbericht_2013.pdf

Seite 29 letzter absatz ff : rund 26.000 Personen im staatsnahen Bereich bezogen 2012 rund 585 Mio Zusatzpension. Dabei wurden bei weitem nicht alle einschlägigen Unternehmen geprüft (z.B. Gemeinde Wien).

Advertisements