Verdächtig

“Ich habe nichts zu verbergen” heisst doch eigentlich: “Ich habe mich so angepasst, dass ich zum aktuellen Zeitpunkt mein Leben so an der Norm der Masse angepasst habe, dass ich nicht auffalle und mir niemand böses unterstellen kann.”

Im Umkehrschluss heisst das:
Jeder, der auffällt,
jeder, der anders ist,
jeder, der von der Norm abweicht,
etwas sagt,
denkt,
oder tut,
was nicht der allgemeinen Norm entspricht –
fällt aus dem Raster. Ist verdächtig.

Aus: Claude – Warum wir alle etwas zu verbergen haben sollen | scratchbook

Advertisements