Ukraine – Fehler des Westen

Das Council of Foreign Relations hat einen Bericht von John Mearsheimer veröffentlicht, der mit dem Titel Why the Ukraine Crisis Is the West’s Fault überschrieben ist. Darin analysiert der Autor sachlich und zutreffend, wie Washington und seine westlichen Verbündeten die Ukraine-Krise vom Zaun gebrochen und immer weiter eskaliert haben, um die Ukraine aus dem russischen Einflussgebiet herauszulösen und der NATO einzuverleiben.

[…]
Interessant ist aber vor allem, was in den deutschen Medien zu diesem Bericht zu finden ist: Nämlich nichts. Nur in dem Online-Magazin Telepolis

[…]
Kritisiert wird ja nicht, dass die USA und die EU versuchen, auf die Ukraine Einfluss zu nehmen und sich dort Vorteile zu verschaffen. Kritisiert wird die extrem plumpe und kurzsichtige Art und Weise – die, wie sich nun zeigt, weder politisch noch militärisch erfolgreich ist, sondern das Land nachhaltig ruiniert, wovon der Westen eben auch nichts hat, außer einen neuen Krisenherd, der möglicherweise irgendwann nicht mehr zu beherrschen ist. Davon gibt es auch so schon mehr als genug. Verwunderlich ist vielmehr, dass der Westen offenbar entschlossen ist, den für die Ukraine eingeschlagenen Kamikaze-Kurs beizubehalten. Denn damit werden alle verlieren – vor allem aber die Ukraine.

Quelle: gedankenerbrechen.wordpress.com

Advertisements