Britisches Parlament und die NSA-Affäre: Massive Selbstbeschädigung

Die Geheimdienste beiderseits des Atlantiks reden davon, die Snowden-Dokumente hätten Schaden angerichtet, ohne dafür Beweise zu bringen. In Wirklichkeit scheint es um etwas anderes zu gehen: Die verantwortungsvoll geführte öffentliche Debatte über Notwendigkeit und Gefahren nachrichtendienstlicher Arbeit soll im Keim erstickt werden. Der Demokratie und dem Rechtsstaat schaden aber lächerliche Inszenierungen, wie sie die angebliche „Mutter aller Parlamente“ in Westminster inszeniert hat, erheblich mehr als alle bisherigen Geheimdienstenthüllungen.

Quelle: derstandard.at

Advertisements